3 Betrugsmaschen, die Sie kennen müssen

Dieser Beitrag ist auch als Audio verfügbar.
Klicken Sie auf den Pfeil, um den Audiobeitrag zu starten.


Betrüger, die meist aus dem Ausland agieren, haben es besonders auf ältere Internet und Smartphone Nutzer abgesehen.

Sie haben erkannt, dass diese Bevölkerungsgruppe eine besonders einfache Beute für ihre ausgeklügelten Betrugsmaschen ist. Die Betrüger setzen dabei auf die Unsicherheit, Unwissenheit und auch die Angst älterer Menschen. Unsere Service-Hotline werden täglich neue Vorfälle gemeldet und die Zahl der Opfer, die dadurch viel Geld verloren haben, steigt rapide an. Daher möchte ich in diesem Beitrag auf drei Betrugsmaschen hinweisen, vor denen Sie sich besonders in Acht nehmen müssen.

  1. Telefonbetrug

    Neben dem legendären Microsoft Anrufer erlebt der Telefonbetrug derzeit eine wahre Renaissance. Wenn Ihr Telefon klingelt und eine Ihnen nicht bekannte Person versucht Angst einzujagen und Sie zu irgendwelchen Handlungen zu motivieren, ist das immer ein Betrüger. Ziel der Betrüger ist es immer, sich Zugang zu Ihrem PC oder sogar zu Ihrer Wohnung zu beschaffen. Das Spektrum reicht vom Anrufer, der behauptet, Ihr PC sei gefährdet, über den Fake-Mitarbeiter Ihrer Bank, bis hin zum falschen Stadtwerke Mitarbeiter, der an Ihrer Haustür klingelt.

    Unser Rat: Lassen Sie sich nie unter Zeitdruck setzen und wenden Sie sich selbst an die entsprechende Firma oder Institution, für die sich der Mitarbeiter ausgibt. Ein Anruf bei den Stadtwerken, der Bank oder der Polizei schafft da schnell Klarheit.

  2. Betrug über WhatsApp & SMS

    Das Smartphone ist bei Betrügern ebenfalls sehr beliebt. Ähnlich, wie beim Telefon-Betrug wird das Opfer über WhatsApp Nachrichten oder SMS angeschrieben und in eine Konversation verwickelt. Geht das Opfer auf die Unterhaltung ein, wird es in eine psychologisch ausgeklügelte Unterhaltung verwickelt, an deren Ende immer eine Geldforderung oder die  Preisgabe persönlicher Daten steht. Die Kriminellen geben sich oft als Verwandte, bekannte oder bekannte Persönlichkeiten aus.

    Unser Rat: Blockieren Sie jegliche Kontaktaufnehmen von fremden Nummern. Vereinbaren Sie mit Familienmitgliedern ein Codewort, um sich im Zweifelsfall zu identifizieren. Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie unter folgendem Link: https://www.mc50plus.de/2022/04/12/warnung-vor-whatsapp-betrugsmasche/

  3. Fake Kleinanzeigen 

    Das Internet ist eine ideale Plattform zum Kaufen und verkaufen gebrauchter Gegenstände. Auf der Suche nach besonders günstigen Angeboten oder raren Gegenständen sind Online Kleinanzeigen eine beliebte Anlaufstelle. Neben der bekanntesten Plattform eBay Kleinanzeigen, tummeln sich unzählige kleine Kleinanzeigen-Portale im Internet. Da gerade kleinere Anbieter Betrüger nicht so schnell identifizieren können, tummeln sich besonders dort viele Betrüger.  So funktioniert der Kleinanzeigen-Betrug: Der Betrüger bietet über eine Kleinanzeige ein Produkt, z.B. eine Digitalkamera zu einem besonders günstigen Preis an. Wenn ein Käufer Interesse zeigt, wird er darum gebeten, das Geld auf ein Konto zu überweisen. Nachdem das Geld überwiesen ist, verschwindet die Anzeige und der Anbieter und der Käufer muss das bezahlte Geld als Verlust abschreiben. Überweisungen können im Gegensatz zu Bezahlungen mit Bankeinzug, Kreditkarte, oder PayPal nicht zurückgefordert werden.

    Unser Rat: Wir halten die Online-Kleinanzeigen für eine sehr sinnvolle Einrichtung. Bezahlen Sie aber niemals per Überweisung, bevor Sie die Ware erhalten haben.

Wir stehen Ihnen mit unserer Service-Hotline 089-55293606 bei Fragen und Problemen in diesem Zusammenhang gerne zur Verfügung. In unserer Mitgliedschaft sind bis zu 30 Min Service/Monat enthalten. Weitere Infos

3.8 5 Abstimmung
Beitragsbewertung
guest

2 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Adlmüller Christa

Ich erhielt eine perfide SMS auf mein Smartphone mit dem Text ” Sie haben einen kostenlosen Gutschein von 500.- € bei REWE gewonnen”.
Ich habe die SMS sofort gelöscht und keine der Anklickangaben benutzt, sie waren auch sehr eigenartig. REWE hat nichts zu verschenken!!!

Wer bei REWE einkauft, kann leicht darauf reinfallen!

seifriedsberger

Immer wieder GUT die Hinweise von 50 plus

2
0
Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel.x
FERNWARTUNG