Fake Meldung: „Ihr Windows System ist beschädigt. Sie müssen unbedingt handeln!“

VonI. Zastrow

Fake Meldung: „Ihr Windows System ist beschädigt. Sie müssen unbedingt handeln!“

Derzeit häufen sich Meldungen besorgter PC Anwender, die unvermittelt eine Anzeige eingeblendet bekommen, dass ihr Windows System beschädigt sei.

Wer den eingeblendeten Anweisungen folgt, behebt nicht den Fehler, sondern handelt sich durch einen angebotenen Download erst das eigentliche Problem ein.

Wer zur Fehlerbehebung den angebotenen OneSafe PC-Cleaner der Firma Avanquest installiert, wird anschließend mit weiteren Fake-Fehlermeldungen bombardiert und dazu gedrängt, einen Abo-Vertrag mit der UPCLICK MALTA LIMITE in Malta abzuschließen um die Systembeschädigungen zu beheben.

Wie kommt die Meldung auf meinen PC?
Nicht nur Internetseiten sind voller Werbung, sondern auch viele Windows 10 Apps (Beispielsweise Spiele) beinhalten Werbelinks, die mit dem Standardbrowser verknüft sind. Haben Sie auf Ihrem PC den Internet Explorer oder Microsoft Edge eingestellt, sind Sie bereits potentielles Opfer dieser Betrugsmasche.

So können Sie sich schützen

  • Verwenden Sie zum Surfen im Internet keinesfalls den Internet Explorer.
  • Microsoft Edge ist zwar etwas sicherer, aber für diese Betrugsmasche ebenfalls anfällig.
  • Nutzen Sie Google Chrome oder Firefox.
  • Überprüfen Sie, dass Internet Explorer oder Edge nicht als Standardbrowser eingestellt sind.

Was tun, wenn die Warnmeldung auftauch

  • Fahren Sie den PC einfach runter, indem Sie links unten auf das Startmenü klicken.
  • Wenn nach dem Neustart die Warnmeldung weiterhin auftaucht, wenden Sie sich an unsere Service-Hotline 089-55293606.

Abbildung: OneSafe PC-Cleaner

 

Über den Autor

I. Zastrow administrator

Supportleiter im MC50plus Helpdesk

3 Kommentare bisher

E. HuberEingestellt am6:38 pm - Mai 5, 2019

Bei mir ist diese Meldung am Freiteg erschienen, in meiner Panik habe ich den Support angerufen. Der hat mein System wieder gerstartet und mir Hilfe Support für ein Jahr angeboten. Kosten178,–€
In meiner Hilflosigkeit habe ich auch den Betrag bereits überwiesen.
Jetz befürchte ich, dass mein PC vielleicht infeziert wurde. Ich hoffe, dass Sie mir vielleicht helfen können.
Die Mail Adresse von dem Mitarbeiter lautet wie folgt:
softremotesolutions@outlook.de Support 1jahr Hilfe(1pc) Techniker Tom Stroffer.
Für Ihre Hilfe bedanke ich mich recht herzlich.

I. ZastrowEingestellt am5:41 pm - Mai 6, 2019

Hallo E. Huber,
danke für den Erfahrungsbericht.
Leider kann ich anhand der Informationen nicht beurteilen, ob der Support seriös arbeitet. Es gibt dazu i Internet keine offiziellen Informationen. Mein verdacht ist es allerdings, dass es sich um einen Betrug handelt.
In jedem Fall sollten Sie Ihrem PC mit einem AntiViren Programm untersuchen lassen und zusätzlich mit Adware Cleaner überprüfen. Am Ende finden Sie dazu zwei Links.
Ich würde in Ihrem Fall versuchen die Zahlung zu anulieren und, sofern Sie mit Kreditkarte bezahlt haben, diese sperren lassen.
Mich würden zudem zwei Details zu diesem Vorgang interessieren:
1. Sprach der Supportmitarbeiter Deutsch oder Englisch?
2. Wie lautete die Telefon-Nummer, die Sie angerufen haben?

Links:
https://www.kaspersky.com/downloads/thank-you/free-antivirus-download

https://toolslib.net/downloads/viewdownload/1-adwcleaner/

Sonja WenzelEingestellt am6:27 pm - Jun 24, 2019

Bin heute dem OneSafe PC Cleaner aufgesessen( 29,99), auch schon bezahlt. Ich sollte die
Nr. 030 89 67 79 917 anrufen, ich sollte einen Rückruf nach 10 Min erhalten, der noch nach Stunden nicht erfolgte. Über Paypal hat sich eine Christine gemeldet, bei der ich Zeiten angeben sollte, in denen mir geholfen wird. Die wollen Paypal vorgaukeln, dass sie sich bemühen.
Sieht äußerst professionell aus. Ein Bekannter hat mich dann zu Malwarebytes geraten, das hat sofort funktioniert und der Spuk war vorbei. Ich hatte auch einen tel Kontakt mit einer Mitarbeiterin, die aber nach ihrer Aussage keine Fachfrau war und darauf verwiesen hat, dass ich in 10 Min angerufen werde, die sprach Deutsch.

Schreibe eine Antwort