BSI warnt vor Emotet Virus

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt derzeit vor einem gefährlichen Virus mit dem Namen „Emotet“. Emotet verbreitet sich über authentisch aussehende Spam-Mails und nutzt dazu bereits infizierte Systeme aus. Das Gefährliche daran ist, dass die infizierten E-Mails von Absendern kommen, mit denen Sie erst kürzlich in Kontakt standen.  

Spezielle Verhaltensregeln zum Schutz vor Emotet

  • Seien sie sehr misstrauisch bei E-Mails, die  Anlagen und Links erhalten.
  • Misstrauen Sie auch E-Mails mit bekannten Absendern. Möglicherweise ist ein PC eines Bekannten infiziert.
  • Misstrauen Sie auch elektronischen Postkarten. Der Emotet Virus wurde bereits getarnt als elektronische Postkarte versendet (gemeldet von Kaspersky)

Denken Sie daran:
Eine gute Virenschutz-Software und regelmäßiges Installieren sicherheitsrelevanter Updates verringern das Risiko einer Infektion erheblich.

Weitere Informationen zum Thema:
Gefährliche Anlagen in SPAM E-Mails

Info-Seite zu Emotet des BSI:
https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Aktuell/Informationen/Artikel/emotet.html

0 0 Abstimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Schreiben Sie einen Kommentar zu diesem Artikel.x
()
x
FERNWARTUNG