• Info und Anmeldung: 089-55293600

> Sicherheits-Blog

Autor:mc50plus

Infotreff Sicherheit und Datenschutz

Der Infotreff am 7.7.2017 informierte über folgende Themen:

  • Schutz vor Schadsoftware durch Virenschutz und Updates
  • Schutz vor Betrug per Telefon und Fernwartung
  • Schutz persönlicher Daten & Passwörter

Unter folgendem Link kann die Präsentation des Infotreffs am 7.7.2017 abgerufen werden.

Infotreff Juli 2017 Sicherheit und Datenschutz

Beispiel:

Plötzlich ertönt eine Stimme, die mit einer Fake-Warnung dazu aufruft, eine Telefon-Nummer anzurufen. Wer dort anruft, wird abgezockt.

Autor:mc50plus

Update für eM-Client verfügbar

Wenn Sie derzeit das E-Mail-Programm eM-Client öffnen, wird Ihnen unten rechts am Bildschirmrand der Hinweis eingeblendet, dass ein neues Update verfügbar ist.

Folgende Anleitung zeigt Ihnen Schritt, für Schritt, wie Sie das Update installieren können.


1) Mit Klick auf Ja starten Sie das Herunterladen des Updates.


2) Nach dem Fertigstellen des Herunterladens, startet der Windows Installer mit der Installation.


3) Nun kommt noch der Hinweis der Benutzerkontensteuerung ob Sie zulassen möchten das eine Änderung an ihrem Computer vornommen werden soll. Hier noch mit Ja besätigen.


Nach der Installation startet das Programm wieder automatisch.

Autor:mc50plus

Krypto-Trojaner verschlüsseln auch Datensicherung

Wer wichtige Dateien auf seinem Computer gespeichert hat, sollte davon regelmäßig eine Sicherungs-Kopie anlegen.
Ein einfacher und komfortabler Weg ist es, die Sicherung automatisch einzustellen. Dabei wird meist die Sicherungs-Festplatte dauerhaft an den Computer angeschlossen.

Aber Vorsicht!
Wenn ein erpresserischer Krypto-Trojaner zuschlägt, sind nicht nur auf dem Computer gespeicherte Daten unlesbar, sondern auch alle Daten auf sämtlichen angeschlossenen externen Datenträgern.

Wichtige Verhaltensregeln

  1. Stellen Sie Ihre Datensicherung auf manuelle Ausführung ein.
  2. Markieren Sie sich im Kalender regelmäßige Termine zur Datensicherung.
  3. Verbinden Sie den Sicherungs-Datenträger nur während der Sicherung mit Ihrem Computer und trennen Sie anschließend die Verbindung.
Bei Fragen, hilft Ihnen unser PC Service weiter

Autor:mc50plus

Windows 7 Updates werden nicht mehr geladen

Updates des Betriebssystems Windows werden in der Regel automatisch geladen und installiert.  Sie tragen einen wesentlichen Teil zur Sicherheit des Systems bei, weil durch die Updates kritische Sicherheitslücken geschlossen werden.  Seit einiger Zeit stellten wir fest, dass die automatischen Updates bei einigen Windows 7 Computern nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren. Die Funktionsstörung wird leider nicht gemeldet sondern, zeigt sich erst, wenn man über die Systemsteuerung versucht das Update zu starten.

So überprüfen Sie, ob die Windows 7 Updates funktionieren

  1. Klicken Sie links unten auf das Windows Symbol und öffnen so das Startmenü.
  2. In der rechten Spalte des Startmenü, klicken Sie auf “Systemsteuerung“.
  3. In der Systemsteuerung klicken Sie auf das Symbol “Windows Update“.
  4. Klicken Sie nun auf “Nach Updates suchen

Wenn die Suche endlos läuft, oder eine Fehlermeldung auftaucht, müssen die fehlenden Updates zunächst manuell installiert werden. Anschließend werden Updates dann wieder automatisch erneuert.

Wenn Sie Hilfe bei der Überprüfung, oder beim Beheben des Update-Problems benötigen, wenden Sie sich an unseren Service.

Zum PC und Fernwartungs-Service

Autor:mc50plus

Keine Angst vor dem Windows 10 Creators Update

Wer einen Windows 10 Computer benutzt wird in nächster Zeit beim Start des Systems etwas mehr Geduld brauchen, als gewöhnlich.
Der Grund dafür ist die automatische Installation des Windows 10 Creators Updates mit vielen Detailverbesserungen und verbesserter Sicherheit.

Wenn die Installation startet, benötigt das System in der Regel zwischen 30 und 60 Minuten und erscheint anschließend  ohne wesentliche optische Änderungen für den Nutzer.


Das müssen Sie wissen

  • Das Update wird automatisch installiert und ist kostenlos.
  • Da sich die ca. 3GB große Update-Datei im Hintergrund lädt, kann es noch etwas dauern, bis die Installation startet.
  • Die Installation dauert ca. 1-2 Stunden. Anschließend müssen Sie auf “Weiter“, auf “Annehmen” und noch mal auf “Weiter” klicken.
  • Nach dem Update sieht der Bildschirm genau so aus, wie vorher.
  • Das Creators Update verbessert die Sicherheit und bringt neue Funktionen, insbesondere für Spiele und 3D Funktionen.

Wichtige Klicks zum Abschluss des Windows 10 Creators Updates

Klick 1
WEITER

Autor:mc50plus

Telefonbetrüger überreden zur Fernwartungs-Verbindung

Wir möchten Sie aus aktuellem Anlass  vor Betrugsanrufen warnen bei denen Sie aufgefordert werden Ihren PC einzuschalten und den Anweisungen des Anrufers zu folgen. Auch wenn die psychologisch geschulten Anrufer einen noch so dringenden Grund angeben, lassen Sie sich nicht überrumpeln. Wer sich auf die Anweisungen einlässt ist ruck zuck einige hundert Euro los, oder verliert alle seine Dateien.

Erteilen Sie Abzockern eine Abfuhr
Wie würden Sie sich verhalten, wenn Sie einen Anruf eines Mitarbeiters der Firma Microsoft erhalten, der Sie eindringlich dazu auffordert unverzüglich Ihren PC einzuschalten und seinen Anweisungen zu folgen, da Ihr System von einem gefährlichen Virus infiziert sei? Wer sich auf die Anweisungen einlässt, ermöglicht dem vermeintlichen Microsoft Techniker einen Fernwartungszugriff auf sein System. Sobald dies geschehen ist, werden vermeintliche Viren gefunden und beseitigt. Anschließend werden Sie aufgefordert, den Service per Kreditkarte zu bezahlen. Ihnen wird dabei eine Internetseite gezeigt, die sehr vertrauenswürdig aussieht und mit einem gefälschten Microsoft Logo versehen ist. Sollten Sie sich der Zahlung verweigern, wird Ihr PC blockiert und Sie haben keinen Zugriff mehr auf Ihre Dateien.

Wichtige Verhaltensregeln
  • Lassen Sie sich nicht überrumpeln!
    Vertrösten Sie im Zweifelsfall den Anrufer auf einen späteren Zeitpunkt und wenden Sie sich an unsere Service-Hotline. Auskünfte und Beratung in diesem Zusammenhang sind kostenlos! Tel.: 089-55293606
  • Lassen Sie niemals unbekannte Personen auf Ihren PC zugreifen!
    Fernwartungen sind sehr praktisch um schnell und unkompliziert Probleme zu lösen. Sie können aber auch von Betrügern missbraucht werden. Damit jemand einen Fernzugriff herstellen kann, müssen Sie immer die Freigabe erteilen, indem Sie dem Anrufer eine Nummer vorlesen.
  • Vorfälle melden!
    Sollten Sie Opfer eines derartigen Betrugs geworden sein, lassen Sie Ihren Computer unbedingt von einem Fachmann überprüfen. Möglicherweise wurden wichtige Passwörter entwendet, oder ein Trojaner installiert.

 

Autor:mc50plus

SPAM-ALARM: Gefälschte Mail im Namen der Sparkasse

Aktuell im Umlauf: Gefälschte Mail im Namen der Sparkasse mit gefährlichem Link.

Bitte umgehend löschen und auch die gelöschten Objekte leeren.

Abbildung der SPAM E-Mail

 

Autor:mc50plus

Fünf Mythen über SPAM E-Mails

Warum landen SPAM E-Mails in Ihrem Postfach, warum filtert ihr E-Mail Programm diese nicht einfach aus und wie müssen Sie sich verhalten, wenn eine Zahlunsbefehl in Ihrem Postfach landet? Für international agierende Betrügerbanden hat sich die SPAM Methode als lukratives Geschäftsfeld entwickelt.
Die üblichen  Maschen “Angst” “Gier” und “Neugier” verführen immer öfters ahnungslose Nutzer zum gefährlichen Klick auf Links oder Anlagen.

Mit unseren Fünf Mythen über SPAM E-Mails bringen wir Klarheit in oft falsch verstandene Zusammenhänge:

Mythos 1
Wenn ich eine Zahlungsaufforderung per E-Mail erhalte, bin ich verpflichtet diese zu bezahlen.

RICHTIG IST: Lassen Sie sich durch Zahlungsaufforderungen und Drohungen per E-Mail nicht einschüchtern. Zahlungs-Befehle per E-Mail sind rechtlich nicht durchsetzbar.

Mythos 2
Wenn ich meine E.Mail Adresse nur an meine engsten Bekannten weiter gebe, erhalte ich keine SPAM E-Mails.

RICHTIG IST: Da bei vielen E-Mail Anbietern (z.B. Telekom, gmx, Yahoo, etc)., Kundendaten gestohlen wurden, kann auch Ihre Adresse in falsche Hände gelangt sein.  Zudem kann ein Freund oder Bekannter Ihre Adresse weitergeben haben.

Mythos 3
Wenn eine SPAM E-Mail keine Anlage enthält ist sie nicht gefährlich.

RICHTIG IST: Auch wer auf einen LINK in einer E-Mail klickt, geht ein Risiko ein.

Mythos 4
Mein SPAM Filter im E-Mail-Programm und mein Virenschutz können alle SPAM Mails blockieren.

RICHTIG IST: Wenn eine E-Mail den Weg durch die Schutzfilter Ihres E-Mail Anbieters schafft, ist es sehr unwahrscheinlich, dass ihr E-Mail-Programm den Betrug erkennt. Sollte sich ein Virus in der Anlage befinden, wird dieser von einem guten Virenschutz unschädlich gemacht. Der Text der E-Mail kommt jedoch trotzdem durch.

Mythos 5
Wenn ich eine SPAM E-Mail lösche, ist sie endgültig von meinem System entfernt.

RICHTIG IST: Wenn Sie eine Nachricht löschen, ist sie meist noch im Ordner “Gelöschte Objekte” zu finden. Löschen Sie alle SPAM E-Mails also auch noch dort.

Autor:mc50plus

Fotos blockieren Live Mail Postausgang

Wer mit dem E-Mail Programm Windows Live Mail 2011/2012 Fotos versendet muss in Zukunft auf die so genannte Albenansicht verzichten.
Der Hintergrund ist die Umstellung des Cloud-Dienstes Microsoft SkyDrive auf Microsoft OndDrive.

Nachdem auch die Weiterentwicklung von Windows Live Mail aim Januar 2017 eingestellt wurde kann auch nicht damit gerechnet werden, dass diese Funktion wieder korrigiert wird.

Die Lösung

Wer in Zukunft beispielsweise direkt aus dem Windows Explorer, oder mit Picasa Fotos versenden möchte, muss diese vor dem Absenden in ein Dateianlage umwandeln.

Anleitung

1: Wenn dasa E-Mail Fenster in der Albenansicht auf geht, klicken Sie zunächst mit einem Doppelklick auf das Foto in der Albenansicht

2: Klicken Sie nun oben in der Symbolleiste auf das Symbol mit der Büroklammer

3: Geben Sie die Adresse des Empfängers ein

4:  Klicken Sie auf “Senden”

 

 

 

 

 

 

 

Autor:mc50plus

Gefährliche Phishing E-Mail im Umlauf

Eine neu aufgetauchte Phishing E-Mail fordert dazu auf ein Sicherheits-Zertifikat der Sparkasse zu legitimieren.

Wer diesen Anweisungen folgt, läuft Gefahr sich einen gefährlichen Krypto-Trojaner zu installieren.

Wir raten:

  • Löschen Sie die E-Mail umgehend und leeren sie die gelöschten E-Mails.
  • Klicken Sie keinesfalls auf die rot hinterlegte Schaltfläche Legitimierung

Solange der Link nicht angeklickt wird, geht von dieser E-Mail keine Gefahr aus.


Abbildung der Phishing E-Mail