• Info und Anmeldung: 089-55293600

Monthly Archive:September 2017

Autor:mc50plus

Verhaltensgrundlagen beim Onlineshopping

Allgemeine Sicherheits-Regeln

Wenn man nun noch einige allgemeine Regeln für die Computersicherheit befolgt kann man bedenkenlos im Internet surfen und einkaufen. Seien Sie vorsichtig beim Öffnen von E-Mail-Anhängen. Schadprogramme werden oft über Dateianhänge in E-Mails verbreitet. Im Zweifelsfall fragen Sie vorsichtshalber telefonisch beim Absender nach, ob der Anhang tatsächlich von ihm stammt.
Seien Sie insbesondere vorsichtig bei Downloads von Webseiten. Vergewissern Sie sich vor dem Download von Programmen aus dem Internet, ob die Quelle vertrauenswürdig ist. Seien Sie zurückhaltend mit der Weitergabe persönlicher Informationen. Die Betrüger steigern ihre Erfolgsraten, indem sie individuell auf ihre Opfer zugehen: Zuvor ausspionierte Daten, wie etwa Surfgewohnheiten oder Namen aus dem persönlichen Umfeld, werden dazu verwandt Vertrauen zu erwecken.

7 Verhaltensgrundlagen beim Onlineshopping

  1. Informieren Sie sich über Ihren Geschäftspartner!
    Bevor Sie in einem Online-Shop einkaufen, sollten Sie genau überprüfen, ob es sich dabei auch um einen seriösen Anbieter handelt. Lesen Sie also immer die auf jeder guten Website enthaltenen Hintergrundinformationen zum betreffenden Unternehmen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Prüfen Sie auch, ob neben den elektronischen Kontaktdaten auch Adresse und Telefonnummern angegeben sind.

  2. Achten Sie darauf, dass Ihre Daten verschlüsselt übertragen werden!
    Stimmen Sie einer Übertragung von Kontonummern oder Passwörtern im Internet nur dann zu, wenn der Anbieter die Daten verschlüsselt. Das erkennen Sie bereits am “https” am Anfang der Internetadresse. Oft erscheinen auch ein Sicherheitsschloss oder ein Schlüssel als Symbole in der Statusleiste.

  3. Sichern Sie Ihre Daten!
    Stellen Sie sicher, dass Ihre Daten bei technischen Schäden auf Ihrem PC nicht verloren gehen. Insbesondere Informationen rund um Finanzen sollten Sie nicht nur auf der Festplatte Ihres PC, sondern auch auf anderen Speichermedien sichern. Sie können diese Daten beispielsweise auf CD’s oder DVD’s brennen, auf einem USB-Stick oder auf einer externen Festplatte zusätzlich speichern. Es ist sinnvoll, Bestellungen bzw. Rechnungen auch auszudrucken und aufzubewahren.

  4. Bewahren Sie Zugangscodes sicher auf!
    Die verschiedenen Zugangsdaten wie Passwörter, PIN, TANoder Chipkarten sollen Sie keinesfalls auf Ihrem Rechner abspeichern. Dort könnten Sie von Eindringlingen aufgespürt und dann missbräuchlich verwendet werden. Wenn Sie Zugangsdaten auf Papier notieren, so bewahren Sie diese Informationen an einem sicheren Ort auf. Zugangsdaten, die aus zwei Elementen bestehen (wie etwa Passwörter und PINs), sollten Sie niemals gemeinsam aufbewahren
  5. Schützen Sie sich vor Internet-Schädlingen!
    Beim Surfen im Internet wird generell empfohlen, eine Firewall und Virenschutzprogramme zu verwenden. Dies gilt natürlich auch für den Online-Einkauf, bei dem sonst schnell Viren, Trojanische Pferde oder Spionagesoftware auf Ihren PC gelangen können.

  6. Prüfen Sie, ob alternative Bestellmöglichkeiten existieren!
    Ein guter Online-Shop bietet auch die Möglichkeit, Waren telefonisch oder per Fax zu bestellen. So können Sie den Weg über das Internet umgehen, wenn er Ihnen nicht sicher erscheint.

  7. Warnung vor Phishern!
    Seien Sie vorsichtig, wenn Sie E-Mails erhalten, in denen Sie zur Aktualisierung Ihrer Kundendaten aufgefordert werden. So genannte Phisher versuchen auf diese Weise, Sie auf gefälschte Seiten von Unternehmen, etwa Banken, zu locken und Ihnen persönliche Informationen zu entlocken. Wenn Sie die Website von Geschäftspartnern besuchen wollen, dann geben Sie die Internetadresse am besten jedes Mal wieder ein – dadurch können Sie vermeiden, dass Sie von Betrügern auf gefälschte Seiten gelockt werden.

Nepper- Schlepper- Bauernfänger
Mit der Zahl der Menschen die das Internet benutzen, ist auch stetig die Zahl der schwarzen Schafe gestiegen, die das Internet zum Betrügen und Erschleichen von Geld oder anderen Leistungen missbrauchen. Durch die große Anzahl an Daten und Nutzern im Internet lassen sich die Betrüger meist nur schwer verfolgen. Die Maschen der Betrüger sind hierbei immer vielfältiger und trickreicher geworden.